Expedia Integration

Expedia Integration

Bevor Sie in TrekkSoft die Verbindung zu Expedia erstellen, ist ein Account bei Expedia nötig.

Falls Sie sich noch nicht bei Expedia registriert haben, gehen Sie bitte auf diese Seite Join Expedia Local Expert und vervollständigen den Bewerbungsprozess. Bitte stellen Sie sicher, dass TrekkSoft als Ihre Buchungssoftware angegeben wurde, da es Ihnen bei der Akzeptierung helfen kann. Anschließend warten Sie bitte auf die Antwort von Expedia.

Falls Sie bereits einen Account bei Expedia haben, gehen Sie zum Menüpunkt Marktplätze in TrekkSoft um die Verbindung freizuschalten. Dort finden Sie Expedia in der Liste:

 

Wenn Sie auf Anwenden klicken, erscheint folgender PopUp:

Wenn Sie die AGBs akzeptieren, hat sich das Expedia-Modul verändert:

 

Wenn Sie auf Abbrechen klicken, wird die Verbindung unterbrochen und keine Ihrer Aktivitäten wird mehr angezeigt.

Sie müssen Ihren Expedia Destination Manager kontaktieren, um die Verbindung zur Expedia API freizuschalten und eine CSV-Datei zu erhalten. Diese muss dann in TrekkConnect hochgeladen werden. Expedia kann Sie durch den Prozess führen.

Sobald dies erledigt ist, können Sie Ihre Aktivitäten im TrekkConnect Account zuordnen.

Die Zuordnung selbst ist sehr einfach, Sie müssen nur den Schritten im TrekkConnect Artikel folgen.

Etwas neues bei TrekkSoft hinzufügen (z.B.:

  • einen neuen Zeitplan hinzufügen
  • eine neue Preiskategorie hinzufügen
  • eine neue Aktivität hinzufügen)

Wenn das Produkt mit Neuerungen bereits mit Expedia verbunden war, muss Ihre Kontaktperson bei Expedia nicht informiert werden

Wenn das Produkt mit Neuerungen deaktiviert oder geplant war, muss Ihre Expedia Kontaktperson informiert werden.

Wenn die gleichen neuen Dinge auf Expedia auch erstellt werden, bitte folgendes beachten:

  1. eine aktualisierte CSV-Datei bei Ihrer Expedia Kontaktperson beantragen
  2. diese in TrekkConnect hochladen
  3. Anschließend die Expedia Kontaktperson benachrichtigen, dass die Zuordnung beendet werden kann.
  • Bevor etwas in den TrekkSoft Zeitplänen geändert wird (special tagline, Abfahrtszeiten, Dauer, Start- oder Endzeiten) informieren Sie bitte Expedia über die Änderungen, sodass diese auf deren Seite geändert werden. Wenn eine Änderung ohne Information an Expedia vorgenommen wird, ist die Zuordnung fehlgeschlagen und keine Buchungen sind mehr über Expedia möglich. Alle Details der Zeitpläne müssen in TrekkSoft und Expedia gleich sein.

 

  • Immer wenn ein neuer Zeitplan erstellt wurde, muss die Zuordnung in TrekkConnect aktualisiert werden, sodass die Änderungen in Expedia abgebildet werden können. Außerdem müssen die Änderungenauch bei Expedia angelegt werden.
  • Wenn eine Preiskategorie eines verbundenen Zeitplanes gelöscht wird, verursacht es einen fehler. Auch wenn eine Aktivität deaktiviert wird, sollte Expedia informiert werden.

 

  • Sie müssen sich nicht um Kapazitäten sorgen, diese werden automatisch aktualisiert. 

 

 

Expedia Warenkorb Beispiel:

 

Kann ich dies verbinden?

  • Aktivitäten mit mehren Zeitplänen: ja
  • Saisonale Zeitpläne: ja
  • Variable Preiskategorien: ja
  • Gutschein-Zeitpläne: nein
  • Cut-off Zeit: nein
  • Mehrtägige Zeitpläne: ja
  • Yield Management: nein
  • Vermietungen/Unterkünfte: nein
  • Pakete: nein
  • Nach der Startzeit buchen: nein
  • Exklusive/Private Preiskategorie: nein

Bitte daran denken, dass Sie bei folgenden Situationen Ihre Kontaktperson bei Expedia informieren: 

1. Die erste Zuordnung beendet

2. Wenn neue Produkte in TrekkSoft hinzugefügt werden (inklusive neuer Zeitpläne, Preiskategorien und Aktivitäten) die zu Expedia hinzugefügt werden sollen oder wenn die Aktivität deaktiviert oder geplant war.